Olympiapark Berlin

Projekt DGS-Gesellschafter als lt. Angestellter im anderen Büro

Sanierungs-, Umbau-, Modernisierungs- und Infrastrukturmaßnahmen im Olympiapark BerlinPersonenreferenzen, Projektmanagement

  • ergänzende Maßnahmen für die Fußball-WM 2006
  • Sanierung Mitteltribüne und Glockenturm / Dokumentationszentrum über die Geschichte des Olympiageländes
  • Infrastrukturmaßnahmen und bauliche Unterhaltung

Das Olympiagelände in Berlin (ehemaliges Reichssportfeld) ist eines der größten monumentalen Sportanlagen des 20. Jahrhunderts in Europa. Die unter Denkmalschutz stehenden Bauten, Freiflächen und Skulpturen vereinen sich hier zu einem Gesamtkunstwerk. Die Anlage beinhaltet ein Jahrhundert deutscher Sportgeschichte.

Neben den Maßnahmen für die Fußball-WM 2006 im und im Umfeld des Olympiastadions wurden im Rahmen des Bauunterhalts umfangreiche Einzelmaßnahmen (u.a. Sportmuseum, Boxstall-Sauerland, Sportanlagen und Bauten mit sportlicher Nutzung und für Veranstaltungen, Maßnahmen in der Waldbühne etc.) sowie Infrastrukturmaßnahmen realisiert. Die Maßnahmen für das Dokumentationszentrum über das Olympiagelände in der Mitteltribüne am Glockenturm wurden in kürzester Zeit noch vor Beginn der Fußball-WM 2006 unter Beteiligung des DHM fertig gestellt.

052_Personenreferenz__Oly_WM_2006_1

052_Personenreferenz__Oly_WM_2006_2

052_Personenreferenz__Oly_WM_2006_3

Auftraggeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Investitionskosten:
ca. 55 Mio. €

BGF:
70.000 m² (Grobschätzung)

Architekt:
gmp Gerkan, Mark und Partner
Brenne Architekten

Leistungszeitraum:
2004 - 2008

Leistungsbild:
Projektsteuerung, Ermittlung des Gesamtsanierungsbedarf im Olympiapark

Projektleiter Projektsteuerung:
André Sonnenburg als leitender Angestellter für das Büro IPM Ingenieurgesellschaft für Projektmanagement mbH

<< zurück