ZEMOS – Ruhr Universität BochumNeubau des Zentrums für Molekulare Spektroskopie und Simulation (ZEMOS) Ruhr Universität BochumProjektmanagement

Die Ruhr Universität Bochum (RUB) beabsichtigt die Erweiterung ihres Campus mit dem Neubau des Forschungs- und Laborgebäudes „ZEMOS“. Das Gebäude ermöglicht durch die gute Erreichbarkeit die Einbindung und den Austausch mit den Forschungsschwerpunkten der in den benachbarten Gebäuden untergebrachten Fakultäten für Chemie und Biochemie, sowie für Elektro- und Informationstechnik. „ZEMOS“ wird daher als ein zentraler Baustein der Strukturfortentwicklung der RUB im Bereich der Lebens-, Natur- und Ingenieurwissenschaften angesehen.

Die Einrichtung soll von insgesamt ca. 100 Wissenschaftlern genutzt werden. Neben den Schwerpunktgebieten Physikalische, Analytische und Organische Chemie, bilden sog. Nachwuchsgruppen aus der Theoretischen und Physikalischen Chemie sowie der Physikalisch-Organischen Chemie insgesamt fünf unterschiedliche Hauptnutzungseinheiten.

Die Konzeption des Gebäudes erfolgte insbesondere unter dem Aspekt, die interdisziplinären Tätigkeiten der Forschungsgruppen zu unterstützen.

036_ZEMOS_1

036_ZEMOS_2

Auftraggeber:
Ruhr Universität Bochum

Investitionskosten:
ca. 36,4 Mio. €

BGF:
7.800 m²

Architekt:
PASD Architekten
Feldmeier & Wrede, Hagen

Leistungszeitraum:
2009 - 2010

Leistungsbild:
Projektsteuerung in allen Handlungsbereichen der Stufe 1 nach AHO (Aufstellung ES-Bau)

<< zurück