Villa Carlshagen, PotsdamUmbau und Sanierung der Villa Carlshagen, PotsdamProjektmanagement

Die Villa Carlshagen wurde 1909/1910 in ihrer heutigen Gestalt vom Bankier Karl Hagen am Templiner See errichtet und bis 1938 als repräsentativer Sommersitz der Familie genutzt. Zur DDR-Zeit befand sich im Gebäude eine radiologische Klinik, seit 1990 stand die Villa leer und zerfiel. Die Villa steht seit 1995 unter Denkmalschutz.

Durch die IHK Potsdam wird die Villa Carlshagen, die 2012 erworben wurde, unter Berücksichtigung der Auflagen der Denkmalpflege behutsam saniert. Zur Villa gehört eine ca. 10.000 m² große, als Gartendenkmal eingestufte Parkanlage, die entsprechend eines Parkpflegekonzeptes neu gestaltet werden soll.

DGS obliegt die baubegleitende Projektsteuerung sowie das Vertragsmanagement.

villa-carlshagen-10_2016

IMG_8989

 
022_VillaCarlshagen_2

Auftraggeber:
IHK Potsdam

Investitionskosten:
ca. 6,2 Mio. €

BGF:
1.938 m²

Architekt:
Fleege + Oeser, Brandenburg

Leistungszeitraum:
2014 - 2015

Leistungsbild:
Projektsteuerung

<< zurück