Neustrukturierung Schulstandort, Hamburg – WilhelmsburgNeustrukturierung des Schulstandortes Grund- und Stadtteilschule WilhelmsburgAktuelle Projekte, Projektmanagement

Für die Stadtteilschule Wilhelmsburg wurde im Rahmen eines Realisierungswettbewerbes der Schulstandort Perlstieg neu geordnet. Ca. 80 % der Gebäude auf dem Gelände werden abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt, bzw. erweitert. Die Baumaßnahme wird nacheinander in 2 Bauabschnitten abgewickelt; parallel dazu werden auch die Außenanlagen neu gestaltet.

Im 1. Bauabschnitt wird nach Abbruch von zwei Bestandsgebäuden der Schulneubau realisiert mit Anschluss an ein verbleibendes drittes Bestandsgebäude. Der Neubau zeichnet sich aus durch 3 Gebäudetrakte mit bis zu 3 Etagen, in denen Klassenräume, Fachklassenräume, eine Bibliothek, Verwaltungsbereiche, Küche, Ganztags-Aufenthaltsbereiche und das „Maritime Zentrum Elbinseln“ untergebracht sind. Das Maritime Zentrum ist die bauliche Umsetzung eines Kooperationsprojekts zwischen der Schule, dem Alfred-Wegener-Institut, dem Internationalen Maritimen Museum Hamburg sowie Vertretern der Wirtschaft (Verband Schiffbau und Meerestechnik).

Den 2. Bauabschnitt bildet die 2-Feld-Sporthalle mit angeschlossener 1-Feld-Sporthalle zzgl. Abbruch weiterer Bestandsgebäude. Für die einzelnen Schulniveaus (Primarstufe, Sekundarstufe, Oberstufe) zeichnen verschiedene Nutzervertreter verantwortlich.

DGS übernimmt die Projektsteuerung in den Projektstufen 4 und 5 (Ausführung und Projektabschluss).

01Bild_tsj (1)

 

01Bild_tsj (2)

 

02Bild_DGS (4)
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auftraggeber:
GMH | Gebäude-Management-Hamburg

Investitionskosten:
ca. 19,7 Mio. €

BGF:
10.431 m²

Architekt:
tönies + schröter + jansen freie architekten gmbh

Leistungszeitraum:
2016 - 2019

Leistungsbild:
Projektsteuerung

<< zurück