Seminargebäude – Julius-Leber-Kaserne, BerlinHerrichtung Seminargebäude – Julius-Leber-Kaserne BerlinProjektmanagement

Der 3-teilige Gebäudekomplex befindet sich im mittleren Bereich der 1920 errichteten und denkmalgeschützten Liegenschaft der Julius-Leber-Kaserne.

Aufgabe der Baumaßnahme war es, die Büro- und Besprechungsraumnutzung des Gebäudes zu optimieren, den vorbeugenden Brandschutz auf den heutigen Vorschriftenstand anzupassen und die Gestaltung der Innenräume zu erneuern.

Die haustechnische Ausstattung einschließlich der Sanitärbereiche war im Zuge der Maßnahme komplett zu erneuern. Eine energetische Ertüchtigung des Gebäudes erfolgte in enger Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt. Zu Beginn der Maßnahme bedurfte es einer fachgerechten Schadstoffsanierung, die durch einen Abfallbevollmächtigten geplant und überwacht und durch die DGS koordiniert wurde. 

Die Baudurchführung erfolgte in 2 Bauabschnitten. Der laufende Betrieb, der nicht von der Baudurchführung betroffenen Bereiche, war dabei sicherzustellen.

teil1-4

Auftraggeber:
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Investitionskosten:
ca. 1,7 Mio. €

BGF:
5.850 m²

Architekt:
Architekturbüro Th. Dahlem, Berlin

Leistungszeitraum:
2012 - 2014

Leistungsbild:
Projektsteuerung

<< zurück