IFL – Ruhr-Universtität BochumInterdisziplinäres Institutsgebäude für Forschung und Lehre (IFL) der Ruhr-Universität BochumAktuelle Projekte, Projektmanagement

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) beabsichtigt die Errichtung eines vom Land NRW finanzierten, interdisziplinären Institutsgebäudes (IFL), das zur Stärkung der patientennahen klinischen Ausbildung und Forschung direkt am St. Josef-Hospital, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum, angesiedelt werden soll.

Die zu schaffenden und genehmigten Flächen von 2.477 m² (NF 1-6) für die patienten-/ probandenorientierte Forschung soll einerseits die wissenschaftlichen Aktivitäten auf diesem Gebiet stärken und andererseits die Studierenden und den wissenschaftlichen Nachwuchs gezielt an die klinische Forschung heranführen und einbinden.

Folgende Nutzungseinheiten sind vorgesehen:

  • patientenorientierte Forschungseinrichtung (u. a. Studienambulanz, Studienstation, Eingriffsräume)
  • Einrichtungen für praktische und digital-mediale Lehrveranstaltungen
  • multifunktionaler Laborbereich für klinik-orientierte Forschung (zentrale Funktionsräume, S2-Laborbereich)
  • Versorgungseinheiten

DGS ist mit Projektsteuerungsleistungen durch die Ruhr-Universtität Bochum beauftragt.

JOS IFL 3-1-001

Auftraggeber:
Ruhr-Universtität Bochum

Investitionskosten:
ca. 15 Mio. €

BGF:
4.815 m²

Architekt:
Generalplaner:
BRUNET SAUNIERT ARCHITECTURE

Hochbau-Planer:
Kemper · Steiner & Partner

Leistungszeitraum:
2016 - 2018

Leistungsbild:
Projektsteuerung

<< zurück