13. Juli 2021

DGS-Sommerevent

Unser diesjähriges Sommer-Event führte das DGS-Team in die Brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam.

Zu Beginn erwartete uns ein exklusiver Vortrag über „Impressionismus“ sowie ein Rundgang im Museum Barberini, das Kunstmuseum in Potsdams historischer Mitte, gestiftet von SAP-Gründer und Mäzen Hasso Plattner. Seit der Eröffnung 2017 hat sich das Haus mit internationalen Ausstellungen und der bedeutenden Sammlung impressionistischer Malerei des Stifters als eines der meistbesuchten Museen Deutschlands etabliert. Das Palais Barberini als eines der charakteristischen Gebäude Potsdams wurde kurzer Bauzeit so originalgetreu wie möglich von 2013 bis 2016 nach Planung der Architekten Hilmer & Sattler und Albrecht erbaut. Nicht nur die Fassade, sondern auch Grundriss, Proportionen und Details wie die Säulenhalle entsprechen dem früheren Bau.

Es folgte ein Rundgang durch die historische Mitte rund um das Landtagsgebäude. Mit der Fertigstellung des Landtagsgebäudes am Standort des historischen Stadtschlosses sowie der Nikolaikirche ist die Umgestaltung der Potsdamer Mitte noch lange nicht abgeschlossen. Ausgehend von der historischen Parzellenstruktur und den Gebäudekubaturen des Zustandes vor der Zerstörung im Jahr 1945 soll hier ein lebendiges innerstädtisches Wohn- und Arbeitsquartier entstehen.

Bei sommerlichen Temperaturen verbrachten wir den Nachmittag auf der Terrasse eines herrlich gelegenen Restaurants am Griebnitzsee bei kühlen Getränken, leckerem Essen sowie anregenden Gesprächen und Spielen. Dabei wurden bereits Pläne geschmiedet für das nächste DGS-Sommerevent!

 

<< zurück